Startseite > Verein > Aktuelles

Aktuelles

E2-Jugend – wir sind Meister!

Ein aufregender und nervenaufreibender Vormittag brachte nach knapp einstündiger Wartezeit um 12Uhr Mittag freudestrahlende Kinderaugen, auf dem Sportplatz singende und tanzende GSV-Nachwuchskicker mit der "Meisterschale". Beginnen wir aber zunächst einmal von vorne. Am letzten Spieltag der WFV-Meisterrunde  empfingen wir am Samstag Vormittag, 28.Mai 2022 um 10:00Uhr mit dem VFR Großbottwar einen der beiden Kontrahenten um die Meisterschaft. Die Ausgangslage war wie folgt vor dem letzten Spieltag: der TV Aldingen und wir lagen einen Punkt vor dem VFR Großbottwar. Mit einem Sieg wären wir Meister gewesen. Dem wichtigen Spiel angemessen durften alle Spieler beider Mannschaften auf unserem schönen Naturrasenplatz einlaufen wie die Profis, angeführt von der WFV-Nachwuchsschiedsrichterin Luisa vom FC Biegelkicker Erdmannhausen. An dieser Stelle schon einmal ein herzliches Dankeschön an Luisa fürs Pfeifen und der sehr guten souveränen Leitung des Spitzenspiels.

Die ersten Minuten der Partie gehörten dem Gast aus Großbottwar. Folgerichtig gingen die Großbottwarer in der zweiten Spielminute mit 1:0 in Führung. Unsere GSV-Nachwuchskicker wachten danach auf und wurden von Minute zu Minute  immer stärker und erspielten sich Torchance um Torchance. Leider wollte der Ball einfach nicht ins Großbottwarer Tor. Pech hatten wir auch noch, da wir im gesamten Spiel vier Mal die Latte oder den Pfosten des Großbottwarer Tores trafen. Mitte der ersten Halbzeit dann der hochverdiente Ausgleichstreffer. Unser Mittelstürmer wurde vor dem gegnerischen Tor, mit dem Rücken zum Tor, angespielt. Er drehte sich gekonnt mit Ball um den Gegenspieler herum und schoss den Ball platziert ins linke Eck und ließ dem Großbottwarer Torspieler keine Chance. Bis zum Halbzeitpfiff in Minute 25 bot das hochklassige Spiel beider Mannschaften jede Menge Spannung für die Zuschauer.

Mit Beginn der zweiten 25 Minuten merkte man unseren GSV-Nachwuchskickern den größeren Willen an, dieses Spiel gewinnen zu wollen. Die Jungs in blau und weiß drückten die Großbottwarer Stück für Stück immer weiter in ihre eigene Hälfte zurück. Die Flanken und Eckbälle in den Großbottwarer Strafraum häuften sich, in dem es zeitweise "lichterloh brannte". In der 35. Spielminute dann endlich der viel umjubelte Führungstreffer für unseren GSV! Nach einem Eckball bugsierte unser aufgerückter defensive Mittelmann den Ball zunächst an die Latte, der Ball sprang zurück ins Spielfeld und unser defensiver Mittelmann schaltete am Schnellsten und drückte den Ball aus dem Gewimmel heraus über die Torlinie - 2:1 für unseren GSV! In der Folgezeit ließen die GSV-Jungs nicht locker und erspielten sich mit einer sehr großen Willens- und Energieleistung weitere Torchancen. Wir drückten auf das vorentscheidende 3:1. Der Ball wollte aber einfach nicht über die gegnerische Torlinie. Je länger das Spiel dauerte, umso härter und unfairer spielten die Gäste aus Großbottwar. Drei unserer GSV-Nachwuchskicker mussten deswegen temporär vom Trainerduo Micha und Marc aus dem Spiel genommen werden beziehungsweise konnten gar nicht mehr eingesetzt werden. Und es kam wie es leider auch bei Weltmeisterschaften oder Champions-League-Spielen passiert. Wenn vorne das vorentscheidende 3:1 nicht fällt, fängt man sich hinten kurz vor Schluss noch den Ausgleich ein. Es waren keine zwei Minuten noch zu spielen, als einer der wenigen Angriffe der Großbottwarer in der zweiten Halbzeit zum 2:2 Ausgleichstreffer führte. Beide Teams gingen die letzten Sekunden voll auf Angriff, so dass es auf beiden Seiten noch zu einer Torchance kam. Es blieb jedoch nach 50 Spielminuten beim Spielstand von 2:2.

Nach dem Schlusspfiff sanken die GSV-Nachwuchskicker zu Boden. Der ein oder andere Nachwuchskicker hatte auch ein Tränchen in den Augen. Die GSV-Nachwuchstrainer Micha und Marc nahmen die Nachwuchskicker des Jahrgangs 2012 in den Arm, holten die Kicker zusammen, bauten diese wieder auf mit aufmunternden Worten und führten ihnen nochmal vor Augen, was für eine super Meisterrunde sie gespielt haben, wie toll sie sich weiterentwickelt haben, was für tolle Tore sie erzielten, was für einen  hervorragenden Kombinationsfussball sie spielten und wie sie als Team in den letzten Monaten noch weiter zusammengewachsen sind! In sieben Spielen (gegen größtenteils Spieler des älteren Jahrgangs 2011) blieben unsere Jungs in blau und weiß ungeschlagen, holten dabei fünf Siege und zwei Unentschieden. Darüber hinaus waren sie in der Gruppe die Mannschaft mit den wenigsten Gegentoren (44:8 Toren). Wir sind unheimlich stolz auf Euch!

Jetzt galt es abzuwarten, wie das Spiel in Aldingen ausging. Die Zeit überbrückten die Jungs beim gemeinsamen Essen (jeder Nachwuchskicker und Geschwisterkinder bekamen eine Rote Wurst und ein Getränk) sowie beim gemeinsamen Fussball spielen auf dem Rasen. Fast 60 Minuten nach Spielende erhielten wir dann die frohe und überraschende Kunde aus Aldingen! Aldingen hat verloren! WIR SIND MEISTER! Alle waren aus dem Häuschen und bejubelten die Meisterschaft, es gab kein Halten mehr! Freudestrahlende Kinderaugen, auf dem Sportplatz singende und tanzende GSV-Nachwuchskicker mit der "Meisterschale". Es hallte über das Sportgelände "So sehen Sieger aus, schalalalala...". Herzlichen Glückwunsch zur Meisterschaft!

Für den GSV spielten gegen Großbottwar: Alper, Diego, Eliah, Jaralina, Jonas, Lars S., Lasse, Luca, Niko und Paul. Es fehlten leider krankheitsbedingt Lars H. und Maxim

Bambini - getrennt on Tour

| Fußball